Das Neueste

Monatsveranstaltung 5. September 2022: Wo lauern Gefahren? Wie schützen wir uns?

Montag, 5. September 2022, 14.30 – 16.00 Uhr
Quartierzentrum Bachletten, Bachlettenstrasse 12, Basel (Tramlinien 1 und 8, Station «Bachletten/Zoo», Linie 10, Station «Zoo»)

Seniorinnen und Senioren sind unterschiedlichen Formen von Kriminalität in besonderer Weise ausgesetzt. Dabei wird oft gezielt die Hilfsbereitschaft, Gutgläubigkeit oder Unsicherheit von Personen ausgenutzt, um sie zu täuschen und an vertrauliche Informationen zu gelangen oder sie zu einer bestimmten Handlung zu bewegen.
Ältere Menschen werden eher Opfer von Straftaten, die auf Täuschungen basieren. Täter suchen auch nach Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt, allein oder einsam sind, und geben ihnen das Gefühl, beachtet, gebraucht und anerkannt zu sein.

Wm Andreas Bläsi, Sicherheitsberater der Kantonspolizei Basel-Stadt,

informiert über aktuelle Gefahren und gibt nützliche Tipps, wie wir uns schützen können. Gerne beantwortet er Ihre Fragen.

Themen:

  • Einbruch
  • Taschen- und Trickdiebstahl
  • Betrugsfälle (falscher Polizist, Enkeltrick etc.)
  • Gefahren im Internet

Moderation: Marc Joset

 

Der Erich Fromm-Preis 2022 geht an Prof. Dr. Ueli Mäder (Foto siehe Anlage). Der Basler Ueli Mäder ist ein bekannter schweizer Soziologe. Er wird für sein gesellschaftspolitisches Engagement ausgezeichnet, das, so die Jury, „sowohl dem sozialpsychologischen als auch dem humanistischen Denken Erich Fromms verbunden ist und von Mäder für die Gegenwart aktualisiert wird“.

Mäders Fachgebiete sind Entwicklungssoziologie, Politische Soziologie und Sozialpolitik. Besonders spezialisiert ist Ueli Mäder auf Fragen der sozialen Ungleichheit sowie Konflikt- und Kooperationsforschung. Er ist dafür bekannt, gesellschaftskritische Positionen (z.B. zu Fragen der Ungleichheit, zur Armut) zu vertreten und offen Stellung zu politischen Themen zu beziehen. Er tut dies jedoch stets auf respektvolle Art und baut dadurch erfolgreich Brücken.

Der mit 10.000 € dotierte Erich Fromm-Preis 2022 wird am Montag, 21. März 2022, um 18 Uhr im Bildungszentrum Hospitalhof in Stuttgart verliehen. Die Preisverleihung wird erneut in Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk Hospitalhof Stuttgart stattfinden. Das genaue Programm und Hinweise zum Erwerb von Einlasskarten werden im Januar 2022 veröffentlicht und sind dann auch auf der Website der Fromm-Gesellschaft (www.fromm-gesellschaft.eu) zu finden.

Die Grauen Panther gratulieren seinem Mitglied Ueli Mäder zu diesem ehrenvollen Preis!


Hintergrund

Der mit 10.000 € dotierte Erich Fromm-Preis wird seit 2006 jährlich von der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft verliehen. Es werden Personen ausgezeichnet, die mit ihrem wissenschaftlichen, sozialen, gesellschaftspolitischen oder journalistischen Engagement Hervorragendes für den Erhalt oder die Wiedergewinnung humanistischen Denkens und Handelns im Sinne des berühmten Sozialpsychologen Erich Fromm (1900-1980) geleistet haben bzw. leisten.

Bisherige Preisträger waren u.a. Noam Chomsky, Eugen Drewermann, Anne-Sophie Mutter, Georg Schramm, Gesine Schwan, Götz Werner, Christel und Rupert Neudeck, John Neumeier, Hartmut Rosa, Konstantin Wecker, Gerhart Baum, Daniel und Sabine Röder (Pulse of Europe), Paul Mason und Maja Göpel.